Philosophie wird als Fach in der Mittelstufe und Oberstufe zweistündig als Alternative zum Fach Religion unterrichtet. Hierbei besteht für alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich mit philosophischen Inhalten und Methoden  vertraut zu machen. Beide Fächer haben viele Ähnlichkeiten aber auch markante Unterschiede. Die Schülerinnen und Schüler können in Religion und Philosophie das Absolvieren einer mündlichen Abiturprüfung anwählen.

Das Fach Philosophie eignet sich für fächerübergreifende Projekte, welche sowohl das Erlernen von Methoden als auch die sukzessive Vertiefung in den Themen fördern. Hierbei kann das strukturierte Zusammenfassen von komplexen Texten und Standpunkten im Fokus stehen. Dies wird bedeutend bei den wichtigen Fragen der Philosophie. Seine Besonderheit ist, dass es äußerst konstruktiv in Verbindung mit fast allen Fächern der üblichen Fächertafel (von Mathematik und Physik bis hin zum Deutsch, Kunst oder WiPo) gebracht werden kann.

Im Vergleich zu den anderen Schulfächern allerdings bildet der Philosophieunterricht nicht den Schwerpunkt in der Ermittlung von korrekten Antworten, sondern in der Formulierung von zielgerichteten Fragen, die die Beteiligten zum Nachdenken auffordern.

Die wesentlichen Fragen der Philosophie, die gestellt werden, könnte man folgendermaßen zusammenfassen:

Wer bin ich? (Anthropologisches Reflektieren)
Was ist gut? (Ethisches Handeln)
Was ist wirklich? (Erkenntnistheoretisches Hinterfragen)
Was ist wahr? (Metaphysisches Weiterdenken)

Ein Beispiel der Themen und der Bücher mit dem wir uns befassen, könnt ihr in dem philosophischen Comic über die Suche nach der Wahrheit mit dem Protagonisten, dem Philosophen B. Russel nachlesen. Er kann als Leseprobe dienen.

In der Sekundarstufe II werden in den einzelnen Halbjahren zu den jeweiligen Fragen der Philosophie anwendungsbezogene Exkursionen in z.B. Ausstellungen oder auch Einrichtungen durchgeführt. Hierbei könnte bei der Frage, was das Leben sei, eine Geburtsstation oder auch ein Hospiz besucht werden. Im Rahmen der Frage, was Wirklichkeit sei, können Kunstauststellungen von Künstlern des Surrealismus aufgesucht werden.