Das Fach Geographie wird in den Klassenstufen 9 - 13 unterrichtet. In den Klassenstufen 5 - 8 werden geographische Fähigkeiten im Fach Weltkunde eng verbunden mit den Fähigkeiten des Faches Geschichte erlernt. In der Oberstufe kann Geographie als ein Profil gebendes Fach mit größerem Stundenumfang belegt oder auf grundlegendem Niveau zu einem mündlichen Abiturfach gewählt werden.

Im Fach Geographie beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler u. a. mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten von Orten, Räumen und Ländern und mit den natürlichen Bedingungen unseres Planeten, z. B. dem Klima. Die Schülerinnen und Schüler beschreiben das Klima, die Böden - kurz die Natur, sie analysieren die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen und bewerten soziale, wirtschaftliche und ökologische Zusammenhänge. Neben der Arbeit mit Karten, Diagrammen und fachspezifischen Texten werden die Schülerinnen und Schüler befähigt, selbstständig zu recherchieren und ihre Ergebnisse zu präsentieren.
So lernen sie, sich mit der naturräumlichen und kulturellen Vielfalt unserer Erde verantwortungsvoll auseinanderzusetzen.

An unserer Schule werden geographische Fähigkeiten in Ausflügen, z. B. im Rahmen von Klassenfahrten in Naturräume (Ostsee, Harz), dem Besuch von Ausstellungen (Klimahaus in Bremerhaven, Universum in Bremen, Tropenhaus in Hamburg) sowie in der Oberstufe bei Exkursionen (z. B. die Wirtschaftsanalyse eines Outletcenters) vertieft und mit der Praxis verknüpft.