Exkursion ins Schülerlabor „Quantensprung“

Im Rahmen des Biologieunterrichts fand am 27.6.18 eine Exkursion der 11. Klassen in das Schülerlabor „Quantensprung“ des Helmholtz-Zentrums in Geesthacht statt.

Hier konnten die Schülerinnen und Schüler in einem gut ausgestatteten Labor die Folgen des Klimawandels erforschen, dabei wurden sie von fachkundigem Personal angeleitet. Durch eine hervorragende Aufarbeitung der Lerninhalte und einem immer mal wieder lockeren Spruch zwischendurch wurde der Ehrgeiz der Schülerinnen und Schüler gepackt und sie arbeiteten konzentriert und mit viel Freude. Selbst wenn nicht alle Versuche von Anfang an klappten und die Ferien zum Greifen nahe waren, gaben sie nicht auf, bis sie zu einem Ergebnis kamen. Dabei wurde ihnen bewusst, wie wichtig das wissenschaftliche und gewissenhafte Arbeiten ist.

An vielen anschaulichen Beispielen wurden die Folgen des Klimawandels bezogen auf die Meere und die Arbeit des Helmholtz-Zentrums erläutert.

Hierbei konnten die Schülerinnen und Schüler ihr bereits erlerntes Fachwissen anwenden und vertiefen. Es war eine tolle Möglichkeit, die Unterrichtsinhalte in einem Forschungszentrum, und somit losgelöst vom Schulgebäude, auf die Praxis zu beziehen.

Zurück