Im Rahmen der Berufsorientierung stärken wir die Berufs- und Studienwahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler und bereiten sie auf die Teilnahme am Arbeitsleben vor. Dies ist integrativer Bestandteil aller Fächer und Jahrgangsstufen.

Neben schulischen Unterrichtsinhalten nutzen wir dabei intensiv die Unterstützung externer Partner und pflegen eine enge Zusammenarbeit mit Betrieben der Umgebung. So richten wir mit ihnen u.a. einmal im Jahr unsere Berufsmesse "Beufe.Vielfalt.Hautnah" in der Schule aus. 

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit kann von allen Schülerinnen und Schülern direkt in der Schule in Anspruch genommen werden.

Schließlich setzen wir auf digitale Angebote, um den Start in den Beruf zu erleichtern, z.B. das mehrfach ausgezeichnete Portal jobbörse.de.

Berufsorientierung nach Jahrgängen

Jahrgang 5 und 6: Sensilibisieren
  • Eigene Stärken erkennen: Unsere Schülerinnen und Schüler gestalten einen Steckbrief mit ihren Hobbys und Interessen.
  • Berufe als Unterrichtsthema
  • Zukunftstag: Unsere Schülerinnen und Schüler lernen "typische Frauen- und Männerberufe" kennen.
Jahrgang 7 und 8: Informieren
  • Stärken-Parcours: Wir entwickeln mit den Schülern Zukunftsträume und versuchen anhand ihrer Stärken heraus zu finden, welcher Beruf zu ihnen passen könnte.
  • Elternabend: Informationsabend über die schulischen Betriebspraktika und weitere Unterstützungsmöglicheiten.
Jahrgang 8: Orientieren
  • Vorhabenwoche: Unsere Schülerinnen und Schüler arbeiten gemeinsam im Team und führen die Analyse ihrer Stärken & Schwächen fort; sie erstellen ihre Bewerbungsunterlagen.
  • Zweiwöchiges Betriebspraktikum: Die Schülerinnen und Schüler sammeln erste Erfahrungen im Berufsalltag, halten anschließend eine Präsentation über ihr Praktikum und erstellen eine Praktikumsmappe, in welcher sie ebenfalls über ihr Praktikum berichten.
  • HandlungskonzeptPlus: Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler durch individuelles Coaching.
  • BOP: Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen an einer Potenzialanalyse und an zehn Werkstatttagen mit ausgebildeten Betreuern teil.
Jahrgang 9 und 10: Konkretisieren
  • Berufsberatung: Die Beraterinnen der Agentur für Arbeit beraten die Schülerinnen und Schülern in der Schule.
  • Zweiwöchiges Betriebspraktikum der Klasse 9: Unsere Schülerinnen und Schüler sammeln weitere Erfahrungen im Berufalltag, halten anschließend eine Präsentation über ihr Praktikum und erstellen eine Praktikumsmappe, in welcher sie ebenfalls über ihr Praktikum berichten.
  • „Berufe.Vielfalt.Hautnah“: Die Schülerinnen und Schüler lernen die verschiedensten Ausbildungsmöglichkeiten und Betriebe kennen und können persönlich Kontakt zu Betrieben aufnehmen. Sie können mit Experten über den Beruf reden, der sie interessiert.
  • Schülerfirma: Gemeinsam vermarkten Schülerinnen und Schüler ihre eigene Geschäftsidee und tauchen in die reale Wirtschaftswelt ein
Oberstufe: Berufsausbildung oder Studium
  • Zweiwöchiges Wirtschaftspraktikum der 12. Klasse: Unsere Schülerinnen und Schüler lernen volkswirtschaftliche Zusammenhänge kennen und bereiten das Praktikum anschließend intensiv auf.
  • „Berufe.Vielfalt.Hautnah“: Die Schülerinnen und Schüler lernen die verschiedensten Ausbildungsmöglichkeiten und Betriebe kennen und können persönlich Kontakt zu Betrieben aufnehmen. Sie können mit Experten über den Beruf reden, der sie interessiert.
  • Schnupperstudium: Unsere  Profilklassen nehmen an Schnupperangeboten diverser Universitäten teil, um erste Einblicke zu erhalten.
  • Berufs- und Studienberatung: Mit Beraterinnen der Agentur für Arbeit führen unsere Schülerinnen und Schüler Einzelgespräche über ihre Zukunftspläne und absolvieren einen Workshop zu ihrem Traumberuf.

Ressourcen

Angebote des Portals jobbörse.de zur Berufsfindung
Online-Magazin "Studium & Ausbildung"

Ansprechpartner

Ansprechpartner für unsere Schülerinnen und Schüler: