Vom 06.09.-10.09.2021 führte die Albinus-Gemeinschaftsschule eine Vorhabenwoche durch. Jede Klasse hat einen anderen Tagesausflug erlebt.

Die Jahrgänge 5 bis 7 haben verschiedene Sozialtrainings durchgeführt. So bekam der gesamte 5. Jahrgang Besuch von Teamern für ein Sozialtraining. Die 5d machte außerdem noch eine Stadtralley und einen Ausflug in einen Kletterpark, um sich auszupowern.

Im 7. Jahrgang gab es verschiedene Aktionen: Die 7a und 7d fuhren mit Frau Michelau und Frau Möller-Krull auf Klassenfahrt. Die 7e erlebte Workshops zum Thema Kommunikation und Toleranz und machte einen Ausflug in den Hochseilgarten, um einmal den ganzen Schulstress zu vergessen und den Tag im Freien zu verbringen.

Der 8. Jahrgang beschäftigte sich mit der Berufsorientierung. Hierzu fuhr jede Klasse zu einem Beratungsworkshop nach Lüneburg, um herauszufinden, welche berufliche Richtung man in Erwägung ziehen möchte. Die 8b besuchte dabei auch den Wasserturm und bekam eine Stadtführung durch Lüneburg.

Die 8a hat sich ebenfalls mit der Berufsorientierung beschäftigt. Im Mittelpunkt stand das Kennenlernen von einigen der über 500 Ausbildungsberufe in Deutschland. Mehr als 50 Berufe (u.a. Tourismuskaufmann/-frau, Wasserbauer/-in, Hafenschiffer/-in, Fachglastechnologe/-in…) wurden von den Schülerinnen und Schülern auf einem “Tor zum Beruf” aus großen Papplegosteinen kurz beschrieben.

Der 9. Jahrgang besuchte das Maschinenbauunternehmen Hitzler Werft, und beschäftigte sich mit Sport und der Gesellschaft. Die 9e machte zudem noch weitere Ausflüge, u.a. nach Lüneburg ins Salzmuseum und in den Heidepark. Auch die 10c, 10d und 10e entschieden sich für einen Tag voller Abenteuer und fuhren gemeinsam in den Heidepark.

Der 11. Jahrgang, die Einführungsphase der Oberstufe, setzte sich mit Methodentraining auseinander und beschäftigte sich außerdem an einem Tag mit der Berufsorientierung. Zudem nutzte die Klasse 11a die letzten warmen Tage aus, um auf der Ilmenau Stand-Up Paddling zu machen und den Tag an der frischen Luft zu verbringen.

Die Klassen 11b und 11c machten sich gemeinsam auf nach Hamburg in ein englisches Kino, um den Film “Ladybird” zu sehen. Anschließend besuchten sie das Bismarck-Denkmal. Die 12a, die Klasse des Wi/Po-Profils, machte eine Exkursion nach Hamburg zu Unternehmen. Am letzten Tag der Vorhabenwoche machte sie noch einen Ausflug zu einem Escape Room in Hamburg. Gemeinsam brüteten sie an verschiedenen Rätseln, um als Team die Herausforderungen zu meistern. Der 13. Jahrgang war fleißig mit Abiturvorbereitungen beschäftigt. Die 13b konnte sich allerdings noch Zeit und Raum für einen Ausflug nach Lübeck schaffen.

Die DAZ-Klassen (DAZ = "Deutsch als Zweitsprache") beschäftigen sich mit Spezialitäten aus ihren verschiedenen Herkunftsländern.

Die Tagesausflüge sorgten für Abwechslung im Schulalltag und stärkten die Gemeinschaft untereinander. Wir freuen uns auf die nächste Vorhabenwoche!

Zurück