Die Schülerfirma “Trendy Candles” stellt Kerzen her; allerdings nicht irgendwelche langen, einfachen Kerzen, sondern Bubblekerzen in Kugelform. Wir haben unsere neue Schülerfirma 2021/22 in einem Interview über ihr Vorhaben befragt und freuen uns auf zukünftige Verkaufsaktionen.

Durch Investitionen ihrer Aktionäre können sie sich die Produktionskosten finanzieren. Sie benutzen Kerzenreste und haben Wachs bestellt. Dieses Wachs wird in einem Wasserbad geschmolzen und anschließend in die Bubble-Formen gegossen. Zum Schluss geben sie dann die Farbe und den Docht hinzu und dann heißt es: warten, warten, warten. Sobald das Kerzenwachs hart geworden ist, wird die Kerze wie folgt aus der Form gedrückt:

 

 

Die Kerzen verkaufte die Schülerfirma bereits vor Edeka in Hohnstorf und in den Schulpausen in unserer Schule. Sie planen die Produkte auf der Website “JUNIOR Marketplace” zum Verkauf zustellen.

Normalerweise fahren die Firmen zu Wettbewerben - durch Corona ist dies nun etwas anders. Da die Wettbewerbe nicht ausfallen sollen, finden sie online statt. Die Schülerinnen und Schüler entschieden sich für die Kerzen, da sie umweltfreundlich sind und wie es im Namen schon steht, momentan total “trendy” sind.

Interview mit Beyza aus der 10. Klasse, zusammengfasst von Emily Gerstenkorn

Zurück