Eine besondere Begegnung am 75. Jahrestag des Kriegsendes 1945: Die Zeitzeugen Lisa Schomburg und Manfred Hüllen erzählten den Schülern Rea Steen und Robin Kirchenturm von ihren ganz persönlichen Erlebnissen während des Krieges. Begleitet wurde das zweistündige Gespräch durch den Norddeutschen Rundfunk, der am Nachmittag und Abend im NDR-Fernsehen darüber berichtete.

Es war eine Begegnung der Generationen, bei der es gemeinsames fröhliches Lachen ebenso gab wie tief bewegende Momente, bei denen allen Beteiligten die Tränen in die Augen schossen.

Manfred Hüllen und Lisa Schomburg haben es sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen von den Erlebnissen ihrer eigenen Jugend zu erzählen - als  letzte Generation, die erlebt hat, was ein Krieg für das Leben bedeutet. So beantworteten sie am 8.5.2020 die Fragen von Rea und Robin, beide Schüler der 12. Klasse der Albinus-Gemeinschaftsschule: "Was war das schönste Erlebnis Ihrer Kindheit? Was das furchtbarste? Wie ging es bei den Treffen der Hitlerjugend oder beim Bund Deutscher Mädchen zu? Wie hat sich das Leben in Ihren Familien durch den Krieg verändert?"

Lisa und Manfred berichteten, wie der Krieg ihr Leben veränderte. Teils durch die schleichende Erkenntnis, dass etwas faul war an dem, was Hitler und die NDSAP versprachen. Teils aber auch durch traumatische Erlebnisse:

So wurde Lisa als Jugendliche in einem Luftschutzkeller verschüttet, weil das Gebäude darüber von einer Bombe getroffen wurde.

Und Manfred verlor beim Unfall mit einem Militärlaster seine große Schwester, zu der er eine besonders tiefe Beziehung gehabt hatte: "Es vergeht bis heute kein Tag, an dem ich nicht an meine Schwester denke", sagte er ehrlich in die Runde.

Ein Team des Norddeutschen Rundfunks war während des ganzen Gesprächs dabei und hatte anschließend noch eigene Fragen an die vier Gesprächspartner. Die Sendungen, die am Nachmittag und Abend ausgestrahlt wurden, sind noch bis zum 15.5. in der NDR-Mediathek abrufbar:

NDR-Info, 16 Uhr

Schleswig-Holstein 18:00, 18 Uhr

Schleswig-Holstein-Magazin, 19:30 Uhr

Auf seiner Website berichtete der NDR in einem ausführlichen Artikel von dem Lauenburger Zeitzeugen-Gespräch:

75 Jahre Kriegsende - zwei Zeitzeugen berichten

Zurück