Wie findet man den richtigen Praktikumsplatz oder wie sieht das erste Vorstellungsgespräch aus? Die achten Klassen beschäftigten sich in der Vorhabenwoche mit Berufsorientierung. Außerdem machte die 8e zwei Ausflüge in Lauenburg und Lüneburg.

Berufscheck und Suche nach Praktika

Zuerst hat die 8e einen Berufstest von Check U gemacht, dort konnten sie Fragen beantworten und bei der Auswertung feststellen, welcher Beruf zu ihnen passt. Einige waren überrascht von ihren Ergebnissen und konnten sich die gefundenen Berufe nicht sofort vorstellen; Janne war jedoch überzeugt von ihren Ergebnissen und sagte: „Ich konnte mich gut damit identifizieren, da ich mir den Beruf als Lehrerin gut vorstellen kann.“

Am darauffolgenden Tag gingen die Schülerinnen und Schüler in Lauenburg zu verschiedenen Betrieben, um sich nach Praktikumsplätzen zu erkundigen. In Dreiergruppen besuchten sie die Geschäfte persönlich, die sie interessierten.

Am Donnerstag kam die Berufsberaterin Frau Baumbach und erklärte wie wichtig es ist bei der Praktikumssuche schnell zu sein: Begehrte Praktikumsplätze sind oft früh vergeben.

Am Freitag hatte die Klasse die Möglichkeit, in einem Rollenspiel ein Vorstellungsgespräch zu üben.

Besuch in zwei Museen

Am Montag besuchte die Klasse das Lauenburger Elbschifffahrtmuseum. Dort gab es eine Führung rund um Schiffe und alte Motoren. Außerdem wurde noch viel von der Lauenburger Geschichte erzählt.

Am Mittwoch fuhr Klasse mit der Bahn nach Lüneburg. Wieder wurden Praktikumsplätze recherchiert. Außerdem besuchte sie das Museum Lüneburg und erfuhren dort viel über die Geschichte von Lüneburg. Gezeigt wurde das verschieden, präsentiert wurde die Informationen auf unterschiedliche Weise, z.B. durch Kurzfilme und Ausstellungen.

 Catharina Lang und Janne Ilvie Weber

  • Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg

  • Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg

  • Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg

  • Museum Lüneburg

  • Museum Lüneburg

Zurück