SWAG (Schulische Weiterbildung Albinus-Gemeinschaftsschule)

SWAG ist ein Nachhilfeprogramm von Schülern für Schüler, das seit dem Schuljahr 2016/17 besteht. Es wird den Schülern geholfen, die ein einem der angebotenen Fächer grundsätzliche Probleme haben. Derzeit besteht die Möglichkeit, in den Fächern Mathe und Englisch Unterstützung zu erhalten. Die jungen Lehrer sind der Auffassung, dass auch Deutsch ins Portfolio aufgenommen werden sollte.

Der Unterricht wird von den Junglehrern selbst geplant, aber sie können auf die Unterstützung der jeweiligen Fachlehrer bauen. Alle Kurse finden zeitgleich in jeweils unterschiedlichen Klassenräumen der Albinus-Gemeinschaftsschule statt. Die SWAG-Lehrer erhalten eine Aufwandsentschädigung, welche davon abhängig ist, wie viele Schüler sie unterrichten. Insgesamt gab es im ersten Halbjahr 2017/18 sechs Lehrer, welche Gruppen von zwei bis höchstens sechs Schülern unterrichteten.

Nicht nur die Schüler profitieren von SWAG, sondern auch die Junglehrer sagen, sie können ältere Themen wiederholen, auffrischen und somit ihr Langzeitgedächtnis schulen. Außerdem würden sie nun ihre eigenen Lehrer besser verstehen, da es viel Zeit koste, auch nur eine Stunde zu organisieren.

Um selber ein SWAG-Lehrer zu werden, muss man in dem jeweiligen Fach eine 2 haben, mindestens die neunte Klasse besuchen und sich, genauso wie die Schüler, bei Frau Lehmann oder Frau Voss anmelden. Die Schüler, die Nachhilfe geben wollen, absolvieren eine Fortbildung bei den zuvor genannten Lehrerinnen.

  • Frau Lehmann, Frau Voss, Maria Dmoch, Rea Steen und Catherina Smirnova